Hier geht es zum Spur8-Flyer.

Das achtteilige Gemeindeseminar Spur8 verbindet biblische Inhalte mit Lebensthemen und nimmt die Teilnehmenden mit hinein auf eine spannende Reise ins Land des Glaubens. Auch als Vorbereitung auf eine mögliche Taufe ist die Teilnahme am Kurs bestens geeignet.

Herzlich eingeladen sind Jugendliche und Erwachsene aller Konfessionen, die sich mehr Klarheit in Glaubensfragen erhoffen. Die Teilnahme am Kurs ist für Sie kostenlos.

Die Themen und Termine sind:

 

Station 1: Gott – wie diese Reise mein Bild verändern kann

  • Montag, 12. September 2022 / 20 Uhr / ev. Gemeindehaus in Friolzheim

Station 2: Sinn – wie ich ihm auf die Spur komme

  • Dienstag, 20. September 2022 / 20 Uhr / ev. Gemeindehaus in Wimsheim:

Station 3: Glaube – wie ich trotz Hindernissen weiterkomme

  • Montag, 26. September 2022 / 20 Uhr / ev. Gemeindehaus in Friolzheim

Station 4: Sünde – was es damit auf sich hat

  • Dienstag, 4. Oktober 2022 / 20 Uhr / ev. Gemeindehaus in Wimsheim

Station 5: Jesus – wo sich Himmel und Erde berühren

  • Montag, 10. Oktober 2022 / 20 Uhr / ev. Gemeindehaus in Friolzheim

Station 6: Christ werden – wie Gott mit mir anfängt

  • Dienstag, 18. Oktober 2022 / 20 Uhr / ev. Gemeindehaus Wimsheim

Station 7: Christ bleiben – wie Gottes Geist uns trägt

  • Montag, 24. Oktober 2022 / 20 Uhr / ev. Gemeindehaus in Friolzheim

Station 8: Gottesdienst – wir feiern das Fest des Lebens

  • Freitag, 28. Oktober 2022 / 20 Uhr / ev. Kirche in Wimsheim

 

Auf zahlreiche Anmeldungen bis zum 5. September freut sich

Ihr Pfarrer Christoph Fritz mit Team


Am Nachmittag des 2. Juli fand unsere Minikirche für Eltern und Kleinkinder draußen im Grünen statt. Treffpunkt war bei strahlendem Sonnenschein eine Streuobstwiese auf dem Betzenbuckel. Im Schatten der Obstbäume auf einer Picknickdecke hörten die Familien gespannt zu, was die beliebte Puppe Lotta über Hirten und Schafe zu berichten hatte.

Die danach folgende Geschichte handelte von einem kleinen verlorenen Schaf, eines von hundert Schafen. Es wollte nicht in der Herde bleiben und hatte sich deshalb verlaufen. Die Geschichte wurde mit einer Schäferpuppe und Plüschschafen nachgestellt. Auch die Familien halfen dem Schäfer und riefen tatkräftig nach dem Schäfchen. Schließlich konnte der Hirte das Schäfchen gesund wiederfinden und wohlbehütet in die Herde zurückbringen. Über die Geschichte wurde an Psalm 23, „Der Herr ist mein Hirte“ angeknüpft. Dem Schäfer war jedes einzelne Schaf wichtig. So ist es auch mit Gott und mit uns. Gott liebt jeden einzelnen. Gott möchte, dass wir bei ihm sind und mit ihm leben. Gott ist traurig, wenn wir eigene Wege gehen und ohne ihn leben. Dann sind wir ganz weit weg von ihm, so wie das Schäfchen vom Hirten. Aber Gott sucht jeden einzelnen und lädt uns ein, zu ihm zurück zu kommen. Es wurden mit musikalischer Begleitung eines Akkordeons Lieder gesungen und gemeinsam gebetet.

Im Anschluss hatten die kleinen Teilnehmer und ihre Eltern Gelegenheit, sich mit Hefegebäck und Knabbereien zu stärken und ihren Durst zu stillen. Sie durften auf die Suche nach versteckten Schafkeksen gehen, einen kleinen selbst gebastelten Barfußpfad durchlaufen, Schäfchen aus einem Pappteller basteln und ein Hirten-Schäfchen-Labyrinth ausfüllen. Vielen Dank an die vielen Helfer rund um den Gottesdienst.

Die nächste Minikirche findet voraussichtlich im Herbst statt.

Euer Team der Minikirche


Ab dem 6. Juli wird allen ev. Gemeindegliedern unser neuer Sommer-Gemeindebrief zugestellt. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen.

Weitere Exemplare liegen für alle Interessierten in der Kirche, im Gemeindehaus und in der Bäckerei Jäkle zur kostenlosen Mitnahme und Weitergabe aus. Falls Sie nicht Mitglied unserer Kirchengemeinde sein sollten, aber dennoch Interesse am Lesen unseres Gemeindebriefes haben, so können wir Ihnen ab sofort gerne einen Gemeindebrief jeweils kostenlos einwerfen. Eine kurze Mitteilung ans Pfarramt genügt und wir nehmen Ihre Adresse in den Verteiler des Gemeindebriefes auf.


Online-Bibellese-Abend bedeutet: Wir schalten uns einmal im Monat in einer Videokonferenz zusammen, lesen gemeinsam einen Bibeltext, hören Hintergründe zum Text und tauschen uns aus, was dieser Text mit unserem Alltag zu tun haben könnte. Es darf gerne offen und ehrlich mitdiskutiert werden; zugleich kann man aber auch den kompletten Abend still zuhören, sich inspirieren lassen und seinen Gedanken nachgehen. Nach 60 bis max. 90 Minuten wird der Abend durch Gebet und Segen durch die leitende Person beschlossen. Eine Teilnahme ist regelmäßig, aber auch nur einmalig „zum Schnuppern“ bzw. sporadisch möglich.

Die Termine bis zum Jahresende 2022 sind:

  • Dienstag, 6. September mit Pfarrer Christoph Fritz
  • Montag, 10. Oktober mit Pfarrerin Erika Haffner
  • Dienstag, 8. November mit Pfarrer Christoph Fritz
  • Montag, 5. Dezember mit Pfarrerin Erika Haffner

Die Abende beginnen jeweils um 20 Uhr. Wer bislang schon einmal dabei war, bekommt den passenden Link einige Tage vor dem jeweiligen Abend automatisch gemailt. Wer neu einsteigen möchte, schreibt bitte vorab eine kurze Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auf das gemeinsame Bibellesen freuen sich
Christoph Fritz & Erika Haffner


Im Zuge der Kirchensanierung wurde der alte Kirchsaal renoviert. In den vergangenen Monaten entwickelte sich daraus ein Raum für Frauen - mit Sofas, Ruhesessel, Sitzmöglichkeiten, Kaffeeautomat, Wasserkocher, christlichen Büchern und Zeitschriften.

Es soll ein Raum von Frauen für Frauen in Friolzheim sein. Ein Raum, in dem sich Frauen verabreden und einen Kaffee oder Tee trinken können. Ein Raum, in dem sie ihren Alltag und Glauben miteinander teilen und Gottes Liebe auf die Spur kommen können.

Wir wünschen uns, dass dieser Raum ein Lichtblick im Alltag vieler Frauen wird und laden jede Frau ganz herzlich montags und donnerstags von 16.00 – 18.00 Uhr (außer in den Schulferien und an Feiertagen) zu uns ein.

Das Lichtblick-Team


Nach längerer Corona Zwangspause gab es am 23. April wieder eine Veranstaltung der evangelischen Kirchengemeinde Friolzheim für Ehepaare.

Wir haben dieses Mal ein anderes Format ausgearbeitet und einen emotionalen Spielfilm gezeigt, den die Paare von Ihrem persönlichen, romantisch dekorierten Zweiertisch aus verfolgt haben. In zwei Pausen und nach dem Film konnten die Paare über Parallelen zu ihrem Leben und ihrer Beziehung sprechen. Wer wollte, fand dafür auf seinem Tisch vorbereitete Leitfragen.

Wir, Karol und Ralf Schmidhuber servierten zur Abrundung ein vom Schwarzwald angehauchtes italienisches Antipasti Buffet, sowie die passende Nachspeise. Außerdem servierten wir italienische Weine. Wir hatten viel Freude an der Vorbereitung und dem Abend und die Resonanz der teilnehmenden Paare war sehr ermutigend.

Info: Bei unseren Veranstaltungen steht immer die Kommunikation der Ehepartner untereinander im Mittelpunkt.


Die neue Enzkreis-Bibel ist auf Initiative des Kirchenbezirks Badischer Enzkreis als Kooperationsprojekt zwischen der Württembergischen und Badischen Landeskirche erschienen.

Die vollständige Basis-Bibel-Version wurde mit Abbildungen von über 150 Kirchen aus dem Enzkreis und knapp darüber hinaus angereichert. Es sind darin die evangelischen Pfarrkirchen Württembergs und Badens im Enzkreis ebenso zu finden wie die Kirchen unserer katholischen Geschwister.

Auch unsere Friolzheimer Kirche ist in dieser Bibel abgebildet!

Die im Leineneinband erschienene Bibel wurde in Deutschland gedruckt, es gibt nur eine Auflage und diese kann zum Preis von 29,90 Euro erworben werden.

 

Bestellungen (und Fragen) sind direkt beim Verlagshaus Jeff Klotz möglich:


Da ich seit Juli 2021 auch noch als Pfarrer in Wimsheim tätig bin, besuche ich Friolzheimer (und Wimsheimer) Gemeindeglieder ab sofort „nur“ noch zum 80. und 85. Geburtstag und ab dem 90. Geburtstag dann in jedem Jahr.

(Wenn Sie an einem der genannten Geburtstage keinen Besuch wünschen bzw. empfangen können, so können Sie dies selbstverständlich im Pfarramt mitteilen.)

Auf Wunsch komme ich selbstverständlich auch weiterhin bei Ihnen vorbei, wenn Sie sich – egal in welchem Alter und zu welchem Anlass – über einen Besuch von mir freuen.

Ihr Pfarrer Christoph Fritz


Auch im Jahr 2022 stehen wieder zahlreiche Ehejubiläen in unserer Kirchengemeinde an.

Trotz der aktuellen Planungsunsicherheiten möchte ich hiermit darauf hinweisen, dass Goldene, Diamantene, Eiserne,… Hochzeiten sehr gerne mit einem extra Festgottesdienst in der Kirche gefeiert werden können. Auch eine Segnung im normalen Sonntagsgottesdienst oder eine Andacht bei der Familienfeier ist möglich. Bitte melden Sie sich frühzeitig bei mir, wenn Sie Interesse an einer der genannten Optionen haben. Sehr gerne nehme ich dann gemeinsam mit Ihnen die weiteren Planungen auf.

Zu einem Besuch im Umfeld Ihres Festtages werde ich mich (sofern Sie sich vorab nicht melden) auf jeden Fall aufmachen.

Ihr Pfarrer Christoph Fritz


Ambulante Krebsberatung - zwischen Krankheit und Bewältigung

In Deutschland erkranken jährlich ca. 500.000 Menschen neu an Krebs (RKI). So zahlreich, wie die unterschiedlichen Krebsarten sind, so individuell sind auch die Krankheitsfolgen, mit denen sich Betroffen und ihre Angehörigen konfrontiert sehen. Die Diagnose Krebs trifft Menschen unvorbereitet. Während sie in einem aktiven und selbst bestimmten Leben stehen, wirkt ein Krebsbefund zunächst wie eine „Vollbremsung“: Untersuchungen und medizinische Maßnahmen erhalten Vorrang vor allem anderen und durchkreuzen Vorhaben und Lebenspläne. Körperliche Belastungen, Behandlungsfolgen und der Umgang mit Ungewissheit sind mit tiefgreifenden Veränderungen im persönlichen, familiären und beruflichen Umfeld verbunden. Auch nach Abschluss einer Behandlung ergeben sich Fragen und Herausforderungen im Zusammenhang mit der Erkrankung.

In allen Phasen - vom ersten Befund bis weit über die eigentliche Erkrankung hinaus - bietet die Krebsberatungsstelle Böblingen mit ihren beiden Außenstellen in Leonberg und Herrenberg Betroffenen und ihren Angehörigen wohnortnah Beratung, Begleitung und Unterstützung: Sei es in Form von psychoonkologischen Gesprächen zur Auseinandersetzung mit der Diagnose und zur Bewältigung von Umbrüchen, Ängsten und Überforderung. Sei es in sozialrechtlicher Beratung und Antragshilfe zur Versorgung und finanziellen Sicherung.

In Paar- und Familiengesprächen richtet sich der Fokus auf die Entlastung von Partnerschaften und Stärkung von Eltern und Kindern. Durch ihre Vernetzung können die Beratungsstellen wertvolle Orientierung bieten über ergänzende Angebote, Fachdienste und Selbsthilfegruppen. Ziel ist zu jeder Zeit die Verbesserung der Lebensqualität.

Die Angebote der Beratungsstelle sind kostenfrei. Die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Termine nach Vereinbarung – bei Bedarf auch per Telefon, Video-Chat oder Hausbesuch.

Haus der Diakonie Böblingen, Landhausstraße 58, 71032 Böblingen,
Telefon: 07031 / 21 65 11, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haus der Diakonie Leonberg, Agnes-Miegel-Straße 5, 71229 Leonberg,
Telefon: 07152 / 33 29 40 0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haus der Diakonie Herrenberg, Bahnhofstraße 18, 71083 Herrenberg,
Telefon: 07032 / 54 38, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Pfarrer

Christoph Fritz
Kirchstraße 15
71292 Friolzheim
Tel.: 07044 / 938346
Mail: Christoph.Fritz@elkw.de